| | | |
| | | | |
| | | | | |

ens1.gif (1794 Byte)

Geschichte
Programme  
Tourdaten

Gemeinsam mit ihrem Mann, dem Jazzpianisten Elias Meiri, gründet Timna Brauer das Brauer and Meiri Ensemble. Sie gewinnen damit den internationalen Jazzwettbewerb in Paris-la-Défense und produzieren u. a. für den ORF eine eigene Fantasieshow „Sesam öffne Dich“.

1995 leiten Sie für das Etablissement Ronacher die Revue Hava Nagila mit 40 Künstlern aus Israel.

1998 startet eine Zusammenarbeit mit einem arabischen und einem israelischen Chor für „Voices for Peace“, mit Europatourneen, einem Fernsehfilm und einer CD.

2003: Premiere im Musikvereinssaal in Wien von "Percussion" mit Trommelkünstlern aus allen Kontinenten.

2004: Preisverleihung des "Globart Innovation Award" im "Haus der Industrie" für das Projekt "Voices for Peace".

Am 27. Mai 2005 wurde Timna Brauer und Elias Meiri der Thies-Knauf Kulturpreis für Musik, aufgrund der Initiative Voices for Peace und den kulturellen Beitrag zur Förderung von Frieden, Versöhnung und Toleranz von Bundespräsident Dr. Heinz Fischer verliehen